Roy – Eine Legende geht zu Ende

Ein Film von Franz Meiller

> Link zur Seite des Kinos Museum Lichtspiele zum Film „Roy – Eine Legende geht zu Ende“

Eine Legende geht zu Ende

Ein musikalisch melancholischer Rückblick auf eine Bar und ihre Zeit, die scheinbar zu Ende ist…

Das Münchner ROY war Kult.
Nach Schließung der legendären Bar am Sendlinger Tor sitzen die ehemaligen Chefs Roy Dubowy und Günther Grauer zu zweit im leeren Kinosaal.
Zur Aufführung kommt ein filmisches Dokument, das kurz vor Abriss der Inneneinrichtung im ROY gedreht wurde. Dabei erzählen Mitarbeiter*innen, Gäste und Prominente von 62 Jahren Bar-Geschichte.
In ihren Kinosesseln sitzend, kommentieren Dubowy und Grauer die Bilder auf der Leinwand, erinnern sich an Anekdoten und die vielen illustren Runden in Münchens plüschigem Wohnzimmer.
Im ROY fühlten sich Generationen von Künstler*innen und Musikbegeisterten wohl.
Der Film führt auch hinter die Kulissen und offenbart manche privaten Seiten der beiden Wirte.
Am Ende folgt die große Überraschung…

ROY ist die cineastische Chronik einer versunkenen Epoche.
Das Dokudrama weckt durch sein Retro-Filmmaterial und vielen historischen Fotos die Erinnerung an sechs Jahrzehnte Münchner Nachtkultur. Vor allem aber ist der Film ein musikalisch-melancholischer Rückblick auf einen unvergesslichen Ort in München und auf Menschen, die ihn dazu machten.

Aktuelle Infos unter: https://www.museum-lichtspiele.de/unterseite/6370/Roy_Doku